Auftragsverarbeitungsvertrag

Immer häufiger werden die Daten von Unternehmen nicht nur intern, sondern auch durch externe Dienstleister verarbeitet. Durch die DSGVO müssen vertragliche Vereinbarungen mit externen Dienstleistern nach den Vorschriften zur Auftragsverarbeitung angepasst werden.

Häufig betrifft das Geschäftsverhältnisse mit Wartungsdienstleistern und sonstigen EDV-, Telekommunikations- oder IT-Dienstleister. Die vertraglichen Vereinbarungen sollten auf die Einhaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen überprüft werden.

Neben den datenschutzrechtlichen Vorgaben müssen die externen Dienstleister zur Geheimhaltung verpflichtet werden.